Das crowdhouse-Jahr 2018: Blick zurück auf ein aufregendes Jahr

Im vergangenen Jahr hat sich bei crowdhouse so einiges getan. Das Unternehmen  ist nicht nur auf 110 Mitarbeiter gewachsen, sondern verzeichnet auch gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs im Wert der platzierten Immobilien. In den ersten drei Quartalen wurde für die Miteigentümer eine durchschnittliche Eigenkapital-Rendite von 6.47 % erreicht. Ausserdem wurden zwei neue Immobilien-Plattformen lanciert: Private Real Estate by crowdhouse sowie eine neue Plattform für Immobilienverkäufer.

Unser Jahr 2018 in Zahlen…

  • durchschnittliche Eigenkapitalrendite von 6.47 % während der ersten drei Quartale
  • Platzierte Immobilien im Wert von 300 Millionen – 2017 waren es rund 220 Millionen
  • 40 Immobilien platziert – 2017 waren es 21 Immobilien
  • gewachsen auf 110 Mitarbeiter –  von 45 Mitarbeitern Ende 2017
  • 709 geprüfte Objekte
  • 1156 bewirtschaftete Wohnungen

(Stand 13. Dezember 2018)

3 Jahre crowdhouse

Im März 2015 wurde crowdhouse gegründet – und feierte somit 2018 sein 3-jähriges Bestehen. In den 3 Jahren ist viel passiert – von der ersten erfolgreichen Finanzierung in Dezember 2015 über den Gewinn des Swiss Fintech Awards als „Early Stage Startup of the Year“ im März 2017 bis zur Realisierung des Meilensteins von 200 Millionen finanzierten Eigenmitteln im August 2018. Erfahren Sie mehr über die Entwicklung von crowdhouse im Interview mit CEO Robert Plantak.

Lancierung der neuen Plattform: Private Real Estate by crowdhouse

Im Juni 2018 wurde die neue Plattform zum Kauf von Renditeliegenschaften im Alleineigentum lanciert. Private Real Estate macht den Erwerb von Renditeimmobilien transparent und effizient. Die Immobilien werden von unabhängigen Gutachtern geprüft sowie die Kaufpreise vorverhandelt. Welche weiteren Vorteile Private Real Estate by crowdhouse bietet, erfahren Sie auf der Plattform.

–> Zur Plattform

Im Interview beantwortet CEO Robert Plantak alle Fragen rund um die neue Plattform.

Die neue Plattform für Immobilienverkäufer

Der Verkauf einer Immobilie ist ein langwieriges und bürokratisches Unterfangen.Wir kennen das. Deshalb haben wir dieses Problem aus der Welt geschafft – mit unserer neuen Plattform für Immobilienverkäufer. Sie vereinfacht und verkürzt den Verkaufsprozess für Liegenschaften. Wie das funktioniert, erfahren Sie auf der Plattform.

–> Zur Plattform

Zef Gjeloshi, Director of Real Estate Acquisition beantwortet im Interview alle Fragen rund ums Thema „crowdhouse als Immobilienkäufer“.

Die bereitgestellten Informationen dienen Werbezwecken. Sie sind nicht als persönliche Empfehlung aufzufassen und berücksichtigen weder die Anlageziele noch die Anlagestrategien oder die finanzielle Situation oder Bedürfnisse einer bestimmten Person. Die Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Abschluss einer finanziellen Transaktion irgendeiner Art dar. Crowdhouse gibt keine Gewähr hinsichtlich des Inhalts und der Vollständigkeit der Informationen und lehnt jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung der Informationen ergeben. Die Informationen sind nur zum Zeitpunkt ihrer Erstellung aktuell und können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern. Ohne schriftliche Genehmigung von Crowdhouse dürfen diese Informationen weder vervielfältigt noch an Dritte verteilt beziehungsweise weitergegeben werden. Crowdhouse erbringt keine Rechts- oder Steuerberatung.

Im Zusammenhang mit Immobilienanlagen bestehen diverse Risiken (u.a. Abhängigkeit von konjunkturellen Entwicklungen, Bewertungsrisiko, Marktrisiko bezüglich Mieterträgen, Zinsentwicklung, begrenzte Liquidität im Immobilienmarkt, Risiken im Zusammenhang mit der Erstellung, Instandsetzung- und haltung von Liegenschaften). Eine nicht abschliessende Aufzählung solcher Risiken kann unter https://crowdhouse.ch/de/risikohinweise abgerufen werden. Es wird empfohlen, sich vor jeder Investition in Immobilienanlagen von einem Finanz- und/oder Steuerexperten beraten zu lassen.

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei